Jovi's Asialaden in Braunau am Inn

asiatische Lebensmittel und Gewürze

Geschenkartikel und asiatische Haushaltsartikel

                                                  
                                             Ausschliesslich Ladenverkauf. Kein Versand.

 

Rote oder Chinesische DattelnGetrocknete Rote Datteln frei

"three jujubes a day - keeps the doctor away!"

... über eine der beliebtesten Früchte
der traditionellen chinesischen Medizin


Art und Vorkommen:

Rote Datteln, auch bekannt unter den Namen Chinesische Datteln oder Jujube Datteln, sind die Früchte des gleichnamigen Baumes aus der Familie der Kreuzdorngewächse. Die wissenschaftliche Bezeichnung dieser Pflanze ist Ziziphus  zizyphus oder Ziziphus jujuba.
Der strauchartige, belaubte und meist auch bedornte Baum wird ca. 5 bis 10 m hoch und wächst mit Vorliebe auf sonnigen und trockenen Anhöhen. Die Pflanze ist bis -20°C winterhart und sehr resistent gegen Parasitenbefall und Krankheiten; sie ist langlebig, pflegeleicht und braucht wenig Wasser. Die ältesten bekannten Jujubebäume Chinas sind um die 1000 Jahre alt.
Das ganz Besondere an Ziziphus jujuba sind aber die wohlschmeckenden und zugleich sehr gesundheitsfördernden Früchte die die Pflanze hervorbringt.

Da die getrocknete Frucht von Ziziphus Jujuba in Aussehen und Geschmack sehr der bekannten Dattelfrucht  der sog. Echten Dattelpalme (Phoenix dactylifera) ähnelt, wurde sie kurzerhand auch als Dattel bezeichnet.  Die echte Dattelpalme gehört jedoch zur Familie der Palmengewächse, wächst in Wüstenregionen und ihre Früchte werden dort hauptsächlich als Nahrungsmittel und Kohlehydratspender genutzt.

Ziziphus Jujuba, Rote Dattel Baum mit frischen Früchten; Quelle: Júlio Reis, WikimediDie Rote oder Chinesische Dattel hingegen stammt ursprünglich aus den Bergregionen im Norden und Osten Chinas und wird dort seit Jahrtausenden auch wegen seiner Heilwirkungen geschätzt. In China gibt es mittlerweise 700 Sorten von Ziziphus jujuba.
Heutzutage wird die Rote Dattel weltweit angebaut. Ihr hauptsächliches Vorkommen ausserhalb China ist in Japan, Indien, Afghanistan, Usbekistan, in Brasilien, im Süden der USA, im Sudan und in Europa vor allem rund um das Mittelmeer und in Weinanbaugebieten.
Die frische Frucht der chinesischen Dattel ist je nach Sorte ca. 2 bis 5 cm lang und halb so breit. Sie hat, wenn sie ausgereift ist, eine rote, rotbraune oder schwarze Farbe und trägt in sich einen Steinkern, den Samen.

Rote Datteln werden auch als Brustbeeren bezeichnet, da sie im Osten wie im Westen traditionellerweise auch als Tee gegen Erkältungen und Atemwegsbeschwerden eingenommen werden.

Gelegentlich werden die Roten Datteln auch Chinesische Apfelbeeren genannt. Dies kommt daher, dass die frischen Früchte am Baum hängend winzigen Äpfelchen ähneln und roh genossen auch an einen süssen reifen Apfel erinnern.

Verwendung:Rote Datteln frisch geerntet

Die Früchte der Roten Dattel sind sehr beliebt in der chinesischen Küche und werden auch in der TCM, der traditionellen chinesischen Medizin wegen ihrer heilsamen Wirkung äusserst gerne verwendet.
Der Geschmack der frischen Frucht ähnelt einem süssen Apfel, die getrockenete Frucht ist noch etwas süsser, nur noch leicht fruchtig und mit einer angenehmen feinen Säurenote.
In den Anbauländern werden die Früchte vor allem roh verzehrt. Wo die Frucht importiert wird, ist sie meist in getrockneter Form erhältlich. Die TCM verwendet die Früchte vorwiegend als Trockenfrucht.

Die Chinesischen Datteln schmecken getrocknet sehr gut mit gekochtem Reis, in Eintöpfen und als Füllung für Teigtaschen. Sie können als Tee aufgebrüht, Sossen und Gemüsen beigegeben und sowohl frisch wie getrocknet auch zu Joghurt, Müsli, Obstsalaten und allen Arten von Desserts kombiniert werden.

Zwei Tipps:

Rote-Dattel-Aufguss bei Halsentzündung:
Giessen Sie 1 liter kochendes Wasser auf ca. 10 Rote Datteln und lassen Sie es 20 min. ziehen. Dann schluckweise warm trinken, im Mund einwirken lassen und langsam herunterschlucken.
Reisbrei mit Roten Datteln am Abend:
Kochen Sie sich etwas Milchreis oder Klebereis, zusammen mit ein paar Roten Datteln und Gojibeeren. Schmeckt köstlich und fördert einen gesunden und erholsamen Schlaf. Sie können es noch wunderbar ergänzen mit ein paar Lotusnüssen und getrocknetem Longans. Weitere Rezeptideen mit Roten Datteln siehe unten.

Geschichte: 

Die Roten bzw. Chinesischen Datteln sind in China seit ca. 4 Jahrtausenden gut bekannt. Sie werden dort seit dieser Zeit kultiviert und als Nahrungszusatz und Heilmittel genutzt. Archäologische Ausgrabungen geben sogar Hinweise, das die Pflanze schon vor 8000 Jahren genutzt wurde.

Ziziphus Jujube, die Roten Datteln trocknen schon am BaumErstmals schriftlich erwähnt werden die Chinesischen Datteln im klassischen Buch der chinesischen Kräutermedizin, dem Shen Nong Ben Cao Jing. Dies ist die weltweit älteste Schriftensammlung über Ackerbau und Heilpflanzen. Sie wurde nach dem Namen des legendären chinesischen Kaisers Shennong benannt. Shennong, wörtlich übersetzt "göttlicher Bauer", soll vor ca. 5000 Jahren gelebt und unter anderem als Lehrer für Ackerbau und Naturmedizin gewirkt haben. Er gilt auch als einer der "Gründerväter" der chinesischen Kultur. Sein Wissen wurde über viele Generationen mündlich weitergegeben und als Shen Nong Ben Cao Jing vermutlich in dem Zeitraum zwischen 300 v. Chr. und 200 n. Chr. erstmals schriftlich zusammengefasst. Das Orginalbuch ist zwar nicht mehr vorhanden, es gibt jedoch Abschriften davon.
In dem auch heute noch vielbeachteten Buch werden 365 medizinische Substanzen, darunter viele Heilpflanzen, vorgestellt und es wird beschrieben wie sie bei insgesamt 170 verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden können. In diesem Buch wird auch die kräftigende und Heilung fördernde Wirkung der Chinesischen Datteln beschrieben.

Eine weitere Erwähnung findet die Chinesische Dattel im Ben Cao Gang Mu, dem "Buch der heilenden Kräuter", geschrieben im 16. Jahrhundert von Li Shi Zhen. Es ist das bekannteste historische Buch über chinesische Heilmittel und kann als eine Fortentwicklung des Shen Nong Ben Cao Jing angesehen werden.
Li Shi Zhen arbeitete 27 Jahre lang an diesem Buch und beschrieb darin 1094 verschiedene Kräuter und 1800 verschiedene chinesische Medikamente. Noch heute gibt es 5 Exemplare der Erstausgabe dieses Buches aus dem 17. Jahrhundert. Der britische Naturforscher Charles Darwin, der im 19. Jahrhundert lebte, nannte das Werk eine beachtenswerte chinesische Enzyklopädie und auch heute noch gilt das Ben Cao Gang Mu als Meisterwerk orientalischer Medizinliteratur.
In dem Buch heisst es, dass die regelmässige Einnahme von Roten Datteln die Lebensenergie Chi auffrischt, den Körper kräftigt und verschiedene Krankheiten heilen hilft.

Ausgehend von China gelangte die Pflanze nach Japan und breitete sich weiter aus nach Indien und Afghanistan. Vor ca. 2000 Jahren kam die Rote Dattel über Syrien in den europäischen Mittelmeerraum. Inzwischen gilt Ziziphus jujuba rund um das Mittelmeer als heimische Pflanze.

Die Wildform der Chinesischen Dattel gelangte während das 19. Jahrhunderts von Europa nach Amerika. 1908  wurde dann eine verbesserte Sorte von Ziziphus jujuba offiziell vom U.S Department of Agriculture an der University of Georgia zu Forschungszwecken eingeführt, angepflanzt und schliesslich weiter in Amerika verbreitet. Wie es sich herausstellte, war dies eine Sorte, die sich eher für die Produktion von getrockneten Roten Datteln eignete. Der Import von Sorten der Chinesischen Dattel, die sich besonders gut für den frischen Verzehr der Früchte eignete, folgte in den 1990er Jahren.

Positive gesundheitliche Wirkung:getrocknete Rote Datteln von Jovis Asialaden

Lt. der traditionellen chinesischen Medizin stärken die Roten Datteln den "Jiao-Zhong", den mittleren des sog. Dreifach-Erwärmer-Meridians. Rote Datteln wirken somit unter-stützend, heilend und kräftigend auf Milz, Magen, Verdauung, aufbauend für das Blut und beruhigend für das Nervensystem. Die getrockneten Früchte sind in der TCM-Terminologie "warm" und unterstützen das Yang-Prinzip.

In China werden Rote Datteln traditionell eingenommen:                                                 
              
-
gegen Unruhe, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und Nervosität
          - gegen Energiemangel und Müdigkeit                 
          -
gegen Appetitlosigkeit, Unterernährung, Durchfall               
          -
gegen Milzunterfunktion und Blutarmut
          - gegen Erkältungen, Halsentzündungen, Atemwegserkrankungen
          - zur Anregung der Nieren und zur Entwässerung                
          -
gegen Magen- und Darmbeschwerden
          - zur Unterstützung der Leber und gegen Lebererkrankungen
          - für eine bessere Hautfarbe, Hautgesundheit und Hautspannung
          - gegen Magen-Darmparasiten
          - zur Entgiftung des Körpers
          - gegen hohe Cholesterinwerte

Rote Datteln werden übrigens in China auch gerne eingenommen, um die Wirkung anderer Heilsubstanzen zu verstärken und zu harmonisieren.

In Indien und Pakistan werden die Roten Datteln eingesetzt:
          - gegen generelle Anfälligkeit für verschiedene Erkrankungen
          - zur Blutreinigung
          - als Ergänzung bei verschiedenen Diäten und Therapien

In der arabischen Naturmedizin werden die Roten Datteln eingenommen:
          - bei Entzündungen und Geschwüren
          - gegen Asthma
          - bei Augenerkrankungen

Neuere Forschungen und Untersuchungen zeigen: Rote Datteln haben...
          - stark antioxidative Eigenschaften;
               sie schützen dadurch vor vorzeitigem Altern

               und altersbedingten Erkrankungen
          - krebshemmende Wirkungen, vor allem im Bereich der Leber
          - unterstützende Wirkungen auf das Immunsystem

Rote Dattel Arten in der TCM

In der traditionellen chinesischen Medizin werden verschiedene Arten von Roten Datteln
für unterschiedliche Indikationen eingesetzt, hier einige der wichtigsten:

   w Da zao 大枣
                 dunkelrote Chinesische Dattel, meist verwendete Rote Dattel in der TCM;
                 vor allem zum Kräftigen, Vitalisieren und für eine gute Verdauung.

   w Dong zao 冬枣
                 eine Winter Jujube; unterstützt vor allem Herz und Kreislauf;
                 schützt vor Arteriosklerose und Koronarinsuffizienz.

   w Suan zao 酸枣
                 hilft mehr gegen Unruhe und Schlaflosigkeit; wird gerne wegen seiner
                 anti-aging Wirkung genommen; beseitigt Nachtschweiss und senkt
                 überhöhte Cholesterinwerte.
 
   w Hei zao 黑枣
                 schwarze geräucherte Chinesische Datteln; vor allem für Niere, Leber,
                 Blutaufbau und generelle Kräftigung.

Wissenschaftliche Erforschung der Wirkung von Roten Datteln

Vitamine und Mineralien:
Rote Datteln enthalten viel Vitamin C, B1, B2, B3, Beta-Carotin (Vorstufe von Vitamin A), Kalium, Calcium.
Der Vitamin-C-Gehalt der Roten Dattel liegt noch etwas über dem von  Orangen oder Zitronen und der Kaliumgehalt ist fast so hoch wie bei Bananen.

Beruhigende Wirkung der Saponine in den Roten Datteln
Saponine, von lat. sapo = Seife, sind eine Untergruppe von in Pflanzen vorkommenden Glykosiden. Beim Schütteln mit Wasser bilden sie einen seifigen Schaum, daher der Name.
Sie gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, schmecken meist bitter und haben unter anderem vermutlich die Funktion, Pflanzen vor Insekten und Pilzen zu schützen.
Wissenschaftliche Versuche mit Tieren zeigen, dass viele Saponine Dickdarmkrebs hemmen, LDL-Cholesterin binden, das Immunsystem stärken und vor Pilzinfektionen schützen.
Saponine kommen vor allem in Sojabohnen und anderen Hülsenfrüchten vor, aber ebenso in vielen Heilpflanzen. Sie haben dabei verschiedenste biologische und therapeutische Wirkungen.
Es heisst, die speziellen Saponine der Roten Datteln bewirken die beruhigende, entspannende und schlafunterstützende Wirkung der Frucht. 2007 konnten diese Zusammenhänge bei einer Studie an der South China University of Technology, Guangzhou, China, nachgewiesen werden. Bei einem Test mit Mäusen
, die Rote Datteln erhielten, wurde nach der Fütterung der Früchte eine deutliche Beruhigung der Mäuse und eine Verlängerung ihres Schlafes beobachtet.

Krebs hemmende Wirkung der Roten Datteln
An der japanischen Osaka City University wurde mit HepG2-Zellen (Leberkrebszellen) experimentiert. Nach dem Hinzufügen eines Ziziphus Jujuba Extraktes zu den Zellkulturen verringerte sich die Überlebensfähigkeit der Krebszellen deutlich.
Das Vaccine and Serum Research Institute in Iran veröffentlichte 2008 einen Test mit einem Wassserextrakt der Jujube Frucht. Der Test bestätigte, dass der Extrakt der Roten Dattel das Wachstum von Krebszellen hemmte, insbesondere von Leukämiezellen.

Rote Datteln und Parkinson 
In der Muscatdaily, der führenden Tageszeitung in Muscat, der Hauptstadt von Oman, steht in der Ausgabe vom 17.03.2014 der Hinweis auf eine Forschungsstudie der Sultan Qaboos University. Demnach wurde herausgefunden, dass die Wirkstoffe der Roten Datteln tatsächlich hilfreich gegen die Parkinsonerkrankung sein könnten. Es wurden dazu in vitro Experimente durchgeführt, d.h. also Laborversuche ausserhalb des menschlichen Körpers. Wie stark der Effekt von Roten Datteln auf einen Parkinsonkranken dann letzten Endes tatsächlich ist, bleibt allerdings offen. Immerhin, es scheint förderlich zu sein.

Rezepte mit Roten Datteln:

Rote-Dattel-Suppe, Variante 1:

Zutaten:
7 getrocknete Rote Datteln, 14 Gojibeeren, 7 getrocknete Lotuskerne, 2 getrocknete Silberne-Ohren-Pilze.
Zubereitung:
Die beiden Pilze mehrere Stunden einweichen, bis sie weich sind. Dann die Pilze zusammen mit den Datteln und den Lotuskernen in einem 1/2 Liter Wasser zum Kochen bringen. Nach ca. 10 min. die Gojibeeren dazugeben. Alles zusammen weitere 20 min. köcheln. Zum Schluss ganz nach Bedarf Rohrzucker einrühren.
Wirkung:
Hilft lt. der traditionellen chinesischen Medizin gegen unreine, empfindliche, minderdurchblutete, zu trockene oder zu fettige Haut. Am besten man nimmt die süsse Suppe kurmässig ein. Z.b. morgens und abends 1 Woche lang. Die Suppe soll auch gegen Menstruationsprobleme helfen.

Rote-Dattel-Suppe, Variante 2:

Zutaten:
7 getrocknete Rote Datteln, 14 Gojibeeren, 2 ca. daumengrosse Stücke Dang Gui (chinesische Angelikawurzel).
Zubereitung:
Die Dang Gui Wurzel wenn möglich in Scheiben schneiden und ca. 1/2 std. lang köcheln. Anschliessend die Roten Datteln und die Gojibeeren dazu tun und 1/4 std. lang im heissen Wasser ziehen lassen. 
Wenn die Dang Gui Wurzel hart getrocknet war, kann sie jetzt vor dem Verzehr der Suppe herausgenommen werden. Die Wirkstoffe und Aromen sind auf die Suppe übergegangen. Wenn die Wurzel weich genug geworden ist, kann sie auch mit der Supe mitverzehrt werden. Die Bitterstoffe von Dang Gui und die süssen Aromen von den Roten Datteln und Gojibeeren ergänzen sich gut.
Wirkung:
Hilft lt. der traditionellen chinesischen Medizin Frauen zur schnelleren Erholung nach den Menstruationstagen oder nach einer Geburt. Hilft auch gegen die typischen Beschwerden in der Menopause und im Klimakterium.

Rote-Dattel-Reis-Congee:

Ein Reis-Congee ist ein asiatisches Gericht, bei dem der Reis so lange gekocht wird, bis er zu einem Brei geworden ist. Zusammen mit entsprechenden Zutaten wird der Congee gerne als Frühstück eingenommen oder für eine gezielte gesundheitliche Unter-stützung zubereitet.
Zutaten:

1 Tasse brauner Reis. 6 Tassen Wasser. Etwas Meersalz. 1 Teelöffel Misopaste (fermentierte Sojabohnen). 1 - 2 Schalotten, kleingehackt. In Tamarisauce geröstete Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne. 200 g gehackte Chinesische Datteln. 2 Esslöffel kleingeriebener Ingwer.
Zubereitung:
Das ganze im Topf zusammenfügen und auf kleiner Flamme ca. 3 Std. köcheln.
Wirkung:
Der Congee erwärmt und regt den Qi-Fluss und die Blutzirkulation an. Gleichzeitig stärkt er die Verdauung und beruhigt den Geist.

Bitte beachten Sie: Jovi's Asialaden will ausdrücklich keine Heilversprechen unterstützen, sondern Informationen aus naturheilkundlicher Tradition und moderner Wissenschaft wiedergeben. Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr. Bei bestehenden Erkrankungen raten wir stets zu einer Absprache mit dem behandelnden Arzt. Bei Unverträglichkeitsreaktionen empfehlen wir, den Konsum des Nahrungsmittels bzw. der Heilpflanze abzusetzen oder genügend zu reduzieren.

Bildquellennachweis von oben nach unten:
Foto 1: getrocknete Rote Datteln; von Jovis Asialaden
Foto 2: Ziziphus Jujuba, Rote Dattel Baum mit Früchten; von Júlio Reis; Lizenz s. Creative Com.  3.0 Unported
Foto 3: frische Rote Datteln; von Frank C. Miller,  Lizenz s. Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic
Foto 4: Ziziphus Jujube, die Früchte trocknen am Baum; v. Javier martin auf Wikimedia unbeschränkt freigegeben.
Foto 5: getrocknete Rote Datteln; von Jovis Asialaden 



                       Rote Datteln in Jovi's Asialaden


getrocknete Rote Datteln, Packungen in Jovis AsialadenChinesische Heilgewürze-Teemischung aus Jovis Asialaden                      


- Getrocknete Rote Datteln, 200 g pro Packung
   
Kühl und trocken gelagert gut 1/2 Jahr haltbar.

- Gewürzmischungstee mit Roten Datteln, 320 g pro Packung
   Original chinesischer Heiltee mit getrockneten chinesischen Datteln, Lingzhi, Ginseng, 
   Süssholzwurzel, Gojibeeren, getrocknetem Apfel, grünem Tee und Pflaumenblüten.

-
Rote Datteln Instant-Tee

   
Instantgranulat  aus Roten Datteln, in kleinen Einzelportionen verpackt.


Bitte beachten Sie, dass wir unsere Produkte nur im Ladenverkauf anbieten können. Ein Warenversand ist nicht möglich, auch nicht ausnahmsweise. Über Ihren Besuch in unserem Asiashop im oberösterreichischen Braunau freuen wir uns.
--> Anfahrt  --> Öffnungszeiten

Lotusblume mit Stiel und Weltkugel, aus dem Geschäftslogo

                      Weitere Lebensmittel, denen in Asien eine grosse                    
                      gesundheitliche Wirkung zugeschrieben wird:
 
   
                                        Ginseng
                                        
                                        Ingwer
                                        
                                        Chrysanthemen-Tee

                                        
Goji-Beeren                                           
                                        
Ling Zhi / Reishi
                                        
Bittergurken
                                        asiatische Heilpflanzen

zum Seitenanfang