Jovi's Asialaden in Braunau am Inn

asiatische Lebensmittel und Gewürze

Geschenkartikel und asiatische Haushaltsartikel

                                                  
                                             Ausschliesslich Ladenverkauf. Kein Versand.

Weshalb sich ein Reiskocher lohnt ...

Automatische Reiskocher sind der einfachste Weg zum optimal gekochten Reis.

Ihre Erfindung hat in den Reisländern Ostasiens eine "Küchen-revolution" ausgelöst.

Der automatische elektrische Reiskocherimages/bilder/bilder_klein/ReiskocherReiskochertristar07liter.jpg

Der automatische Reiskocher ist ein elektrisches Küchengerät mit dem Reis unabhängig von einem Herd und ohne die Notwendigkeit einer Aufsicht gekocht werden kann. Das Gerät muss nur eingeschaltet werden, dann kocht es den Reis selbständig bis er gar ist und schaltet sich danach von alleine in den Warmhaltemodus um.
Der Reiskocher besteht aus einem äusseren Gehäuse mit verschliessbarem Deckel und einer im Boden eingebauten Heizplatte sowie aus einem heraus-nehmbaren offenen Metalltopf in seinem Innern. Der Metalltopf besteht in der Regel aus Aluminium oder Tefal (teflonbeschichtetem Aluminium) und ist das eigentliche Gefäss, in welches Reis und Wasser hineingegeben werden.
Wichtiger funktionaler Bestandteil des Reiskochers ist die automatische Koch- und Warmhaltefunktion, bei manchen Modellen ergänzt mit einer Timer-Einstellung.

Wie der Reiskocher funktioniert

Nachdem der Reiskocher an der Steckdose angeschlossen ist, löst erst das Gewicht von Reis und Wasser im Innentopf über den Geräteboden einen elektrischen Kontakt aus.
Der Reiskocher fängt nun automatisch an zu kochen oder zu wärmen, je nach Position des Schalters am Gerät. Im  Kochmodus werden Reis und Wasser dann auf 100 °C erhitzt. Sobald das Wasser aufgebraucht ist, schaltet der Kocher selbsttätig vom Kochmodus in den Warmhaltemodus um. Dies geschieht indem eingebaute Sensoren die nun einsetzende weitere Temperaturerhöhung registrieren und daraufhin die Abschaltung des Koch-betriebs auslösen.

Der Kochvorgang dauert je nach Reismenge, Wassermenge und Reisart 10 - 40 Minuten. Die automatische Umstellung auf den Warmhaltemodus ist bei den meisten Modellen begleitet von einer farblichen Umstellung der Kontrollleuchte und bei manchen Modellen auch von einem akustischen Signal. Der Reis kann nun je nach Reiskocher 3 bis max. 24 std. warmgehalten werden, bei optimaler Konsistenz der Reiskörner und ohne Einbusse des Aromas.

Es gibt Modelle mit Timer-Funktion. Sie sind in Fernost sehr beliebt, da dort Reis auch gerne zum Frühstück gegessen wird. So lässt sich z.b. am Vorabend programmieren, dass der Reiskocher um 6 Uhr morgens von alleine zu kochen beginnt.

Wie der Reiskocher erfunden wurde

images/bilder/bilder_klein/ReiskocherReisschlchenhell.jpgReis ist das Grundnahrungsmittel der meisten Länder Süd- und Ostasiens. So ist es nicht verwunderlich, dass die Entwicklung der automatischen Reiskocher in einem dieser Länder seinen Ausgang nahm: in Japan.

Es war 1937 in der japanischen Armee, als zum ersten mal der Versuch unternommen wurde, einen elektrischen Reiskocher zu konstruieren. Er bestand damals aus einer einfachen Holzkiste, an die Elektroden angelegt waren. Es heisst, das Gerät soll nicht ungefährlich gewesen sein.
1945 war es dann die japanische Mitsubishi Corporation, die den ersten Reiskocher für die allgemeine japanische Bevölkerung entwickelte, vorstellte und verkaufte. Die Funktion dieses Reiskochers war jedoch noch immer etwas unsicher und ungenügend.
Im Jahr 1956 kam schliesslich nach grossen Anstrengungen der erste kommerziell erfolgreiche automatische Reiskocher auf den Markt. Produziert wurde er von der japanischen Firma Toshiba Corporation. Innerhalb von 4 Jahren hatte die Hälfte der japanischen Haushalte einen Toshiba Reiskocher!images/bilder/bilder_klein/ReisReisfeldinThailandQuelleFlickrWIkimediaechiner1.jpg

Ab 1960 kamen die Reiskochermodelle mit einer Warmhaltefunktion in den Handel. Der Reis-kocher wurde nun auch in den Nachbarländern als grosse Erleichterung erkannt und in vielen Küchenhaushalten angenommen. Für die "Reis-länder" hatte eine Küchenrevolution begonnen! In Japan wurde der Reis bis dahin noch häufig auf dem Kamado, dem traditionellen Holzkohle-ofen gekocht. Das Kochen mit dem Reis-kocher brachte jedoch solch eine Erleichterung und Vereinfachung in den Küchenhaushalten, dass der Kamado zunehmend ausgedient hatte.

Von 1979 an wurde erste Computertechnik in die Reiskocher integriert, um die Regulierung der Temperatur im Gerät zu optimieren. Seit 1988 werden die elektrischen Reiskocher zunehmend auch gerne mit Induktionsheizung betrieben. So wurden die Geräte bis heute immer leistungsfähiger und zuverlässiger.

Inzwischen erfreuen sich die elektrischen und automatischen Reiskocher auch in den westlichen Industrienationen immer grösserer Beliebtheit.

Vorteile des automatischen Reiskochersimages/bilder/bilder_klein/ReiskocherReiskochertristar1literkochend.jpg

l  Der Reis kocht von alleine und ohne
   Aufsicht.
Der Reiskocher muss nur angeschaltet werden und schaltet dann später selbständig vom Kochbetrieb in den Warmhaltebetrieb um.

l  Der gekochte Reis entwickelt immer
   die optimale Konsistenz.

Jede Reissorte benötigt eine andere Kochzeit. Beim Reiskocher ergibt sich die erforderliche Kochzeit automatisch durch den integrierten Regelmechanismus zwischen Wassermenge, Kochtemperatur und Wärmesensor. Der Reis wird weder zu hart noch zu weich. Vorausgesetzt, die richtige Menge Wasser wurde dem Kocher beigegeben.

l  Der Reis brennt nicht an.
Der Reiskocher schaltet rechtzeitig und selbsttätig den Kochmodus ab.

l  Der Reis kocht nicht über.images/bilder/bilder_klein/ReiskocherReiskocherWarmhalteautomatik.jpg
Denn das Gerät bleibt geschlossen, leitet den Dampf kontrolliert ab, schaltet von alleine rechtzeitig in den Wärmemodus und überhitzt sich auch nicht.

l  Der fertige Reis kann lange warmgehalten
   werden.

Der Warmhaltemodus des Reiskochers hält den Reis über mehrere Stunden warm, bei optimaler Konsistenz und optimalem Aroma, je nach Gerät zwischen 3 - 24 Stunden. Dies ist ein grosser Vorteil, wenn sich z.b. eine Mahlzeit in gemütlicher Runde lange hinauszieht oder das Essen zu einem späteren Zeitpunkt als dem geplanten beginnt.

l  Reiskochen kann vorprogrammiert werden.
Dies ist vor allem in Fernost eine beliebte zusätzliche Funktion mancher Reiskochermodelle, wenn z.b. am Vorabend der Reiskocher für das Frühstück vor-programmiert werden soll.

Ein paar Tips für das Kochen mit dem Reiskocher

Den Reis vor dem Kochen gut waschen - bis das Wasser klar ist. Der Reis wird dadurch nicht nur sauberer, sondern verklumpt später auch weniger, da überschüssige Stärke beim Waschen entfernt wird.
Wer allerdings den Reis gerne mit der Hand oder mit Essstäbchen isst, wie es in vielen Ländern Asiens Tradition ist, der sollte auf allzu ausgiebiges Waschen des Reises verzichten. Das leichte Kleben der Reiskörner erleichtert nämlich das Greifen des Reises mit den Fingern oder Stäbchen.

Den Reis mit frischem Wasser in das Innengefäss geben. Die Menge des Wassers hängt nun von verschiedenen Faktoren ab: Reismenge, Reissorte, Alter des Reises. Am Wichtigsten ist die Reismenge:
     - Einfache Faustregel:
         Reis zu Wasser wie 1:2.
        
d.h. z.B. 1 Tasse Reis mit 2 Tassen Wasser.
         Trifft aber eher nur für kleinere Reisportionen (1-2 Personen) zu.  
     - Andere verbreitete Faustregel:
         Wasser 2 cm über Reisstand.
     - Dritte Empfehlung:
         Der Beschreibung des Reiskocher-Herstellers folgen.
         Anleitung, Messskala und Messlöffel sind in der Regel dem Reiskocher beigelegt.
     - Und:
      
  Mit der Zeit entwickelt man von alleine das richtige Feingefühl für die optimale
         Wassermenge. Basmatireis z.B. braucht etwas weniger Wasser als oben
         angegeben, Jasminreis noch weniger, Naturreis wiederum braucht etwas mehr.
         Naturreis kann übrigens auch einige Stunden lang vor dem Kochen in Wasser
         eingelegt werden und wird dadurch nach dem Kochen besonders zart.

Vor dem Kochbetrieb bitte den Deckel verschliessen. Erst dann das Kabel anschliessen. Denken Sie stets an die Sicherheit. Und nur das verschlossene Gerät gewährleistet die optimale Konsistenz und das optimale Aroma des fertigen Reises.

Die Reiskocher-Innentöpfe sind meist mit Teflon oder anderweitiger Antihaftschicht versehen. Diese Beschichtung erleichtert sehr die Pflege und Reinigung des Topfes und die Entnahme des fertig gekochten Reises, da dieser nicht mit dem Gefäss verkleben kann. Allerdings ist die Antihaftschicht auch sehr kratzempfindlich. Um eine mechanische Beschädigung zu vermeiden, dürfen solche Töpfe nur mit einem weichen Schwamm ausgewaschen und der darin zubereitete Reis  nur mit Kunststoff- oder Holzbesteck geschöpft werden. Ein spezieller Reislöffel liegt den meisten Reiskochern bei. Wer dies berücksichtigt, erspart sich auch die Sorge, ob die losgelösten Partikel einer beschädigten Antihaftschicht in den Körper gelangen und die Gesundheit gefährden können (- es gibt zu diesem Thema unseres Wissens unterschiedliche Einschätzungen von Seiten der Forschung; meist heisst es, dass die Partikel vom Körper wieder ausgeschieden würden). Diese Thematik betrifft natürlich nicht nur Reiskocher, sondern sämtliche beschichteten modernen Pfannen- und Kochgefässe.

Die Kochdauer beim Reiskocher liegt je nach Reissorte und Reismenge bei 10 - 40 Minuten; sie ist sowieso automatisiert wie bereits beschrieben. Es empfiehlt sich, den Reis nach dem Kochen mindestens noch ca. 10 Minuten im geschlossenen Gefäss ruhen und ziehen lassen. Dann sind Aroma und Konsistenz optimal. Dies erübrigt sich natürlich, wenn man den Reis aus küchenorganisatorischen Gründen noch längere Zeit im Warmhaltemodus belässt.
Wer es mag, kann den Reis vor dem Servieren noch mit einem Besteck auflockern.

Übrigens: Salz und Gewürze werden in Asien dem Reis meist erst nach dem Garen beigegeben. So kann die Würzung noch mehr an das natürliche Aroma des gekochten Reises angepasst werden. 

Wichtig: Klebreis und Milchreis sollten nur unter Aufsicht mit dem Reiskocher gekocht werden.

Bildquellennachweis von oben nach unten:
Foto 1: automatischer Reiskocher; von Jovis Asialaden
Foto 2: Schälchen mit fertig gekochtem Reis; von Jovis Asialaden
Foto 3: Reisfelder in Thailand; von echiner1; Lizenzbedingung s. Creative Commons 
Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert)
Foto 4: Reiskocher Tristar im Warmhaltebetrieb; von Jovis Asialaden
Foto 5: Koch- und Warmhalteautomatik des Reiskochers; von Jovis Asialaden
Fotoserie unten: Reiskocher aus Jovis Asialaden; von Jovis Asialaden

Reiskocher in Jovi's Asialaden

• Reiskocher Tristar RK 6111images/bilder/bilder_klein/ReiskocherReiskocher3-teilig1liter.jpg
   Fassungsvermögen 1 liter

Grösse 24 x 20 cm; 400 Watt; 3-teilig, Aussengehäuse aus Edeltstahl mit schwarzem Kunstoff, innerer Kochbehälter aus Alu mit Teflon beschichtet, Deckel aus Glas. 1 Schalter zur Auswahl von Warmhalte- oder Kochfunktion. 2 getrennte Kontrollleuchten (Kochen - Wärmen). Die Warmhaltefunktion ist 4 Stunden lang effektiv wirksam. Messbecher und Reislöffel sind includiert.
Der Tristar RK 6111 ist Testsieger beim grossen Amazon-Reiskocher-Test 2011


• 
Reiskocher Tristar RK 6114
   Fassungsvermögen 2,5 liter 

Grösse 25 x 31 cm; 900 Watt; Aussehen, Material, und Funktion identisch mit dem Tristar RK 6111. Der ideale Reiskocher für Familien und gesellschaftliche Anlässe.


• 
Reiskocher Tristar RK 6103images/bilder/bilder_klein/ReiskocherReiskochertristar07liter.jpg
  
Fassungsvermögen 0,6 liter

Grösse 19 x 22 cm; 300 Watt; Aussengehäuse weiss beschichtet; nur eine Kontrollleuchte für den Kochmodus; sonst alles wie der Tristar 6111.
Der ideale Reiskocher für 1 - 2 Personen.


 Reiskocher Tristar RK 6115 und RK 6116
  
Fassungsvermögen 1,2 und 1,8 liter.

Beide Modelle mit verschliessbarem Deckel, integriertem Dampf-Austrittsloch und herausnehmbarem Dämpfkorb. Lange Warmhaltefunktion, gute Transportierbarkeit.


Reiskocher Cuckoo CR-0632
   Fassungsvermögen 1,08 liter.

Aussengehäuse cremeweiss in Kombination mit pink. Verschliessbarer Deckel mit abnehmbarem Innendeckel und mit Dampfaustritt-Öffnung. Herausnehmbarer Alutopf mit Antihaft-beschichtung. Kontrolleuchten und automatische Koch-Abschaltung. Äusserst stabil, sehr gut transportierbar, sehr dicht verschliessbar, effektive Warmhaltefunktion bis zu 12 std..

Die Liste ist nicht vollständig. Über einige weitere Reiskocher-Modelle können Sie sich gerne in unserem Asialaden beraten lassen.

 

Lotusblume mit Stiel und Weltkugel, aus dem Geschäftslogo
                                  verwandte Themen:  
      
                                    warum ein Wok
                                    was ist dran am Tofu
                                    Kokosnussprodukte
                                    
Rezepte
                                    Reissorten

                                  unsere Produktseiten: 
    
                                    Haushaltsartikel
                                    asiat. Lebensmittel
                                    Gewürze & Saucen
                                    asiat. Geschenkartikel
                                    asiat. Heilpflanzen

zum Seitenbeginn