Wir verwenden Cookies, um durch Webanalyse die Benutzerführung und Funktionalität unserer Webseite zu verbessern.
Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Gelesen und akzeptiert mehr zum Thema Datenschutz

Jovi's Asialaden in Braunau am Inn

asiatische Lebensmittel und Gewürze

Geschenkartikel und asiatische Haushaltsartikel

                                                  
                                             Ausschliesslich Ladenverkauf. Kein Versand.



Weitere empfehlenswerte Würzmittel aus Jovi's Asialaden:

 
Fischsauce der Marke SquidKokosessig, besonders fein für Salate und FischTamarindenpuree aus 86 % TamarindenfruchtPflaumensauce, beliebt für chinesische GerichteReisöl, aus der Kleie von Jasminreis


                            •  Würzspezialitäten für Sushi
                            •  Beliebte asiatische Speiseöle
                            •  Beliebte asiatische Essige
                            •  Fischsaucen & Fischpasten
                            •  Garnelen- & Krabbenpasten
                            •  Würzmittel aus Früchten


Würzspezialitäten für Sushi

• Sushi-Essig
Sushi-Essig ist ein milder, speziell für Sushi hergestellter Essig. Wir führen den
Sushi-Essig der japanischen Marke Kingzest. Er unterstützt Geschmack, Griffigkeit
und Farbe des traditionellen Sushi-Reises. Der Essig wird dem Reis beigegeben,
wenn dieser schon gekocht und noch gut warm ist.

• Reis-Essig
Eins Reisessig ist wie Sushi-Essig sehr mild und deswegen auch optimal für den
Sushi-Reis. Beide Essigvarianten überdecken durch ihre Milde die anderen Aromen
des Sushigerichtes nicht. S.a. unten --> beliebte asiatische Essige

• Sushi Soya Sauce
Für das Sushi nimmt man gerne eine dunkle, speziell für Sushi hergestellte Soya-
sauce. Wir führen die Sushi Soyasauce der chinesischen Marke Kingzest. Die Sauce
wird zum Sushi-Essen in ein separates Schälchen gefüllt, je nach Bedarf
noch ergänzt durch eingerührten Wasabi. Das Ganze wird dann als Dipsauce
für die Sushihappen hergenommen. S.a. oben --> Rubrik Soyasaucen

• Wasabi
Wasabi ist die Paste oder das Pulver aus dem besonders aromatischen japanischen
Meerrettich. Es wird traditionell gerne für die Dipsauce bei Sushi hergenommen,
ist aber wegen seiner Schärfe vorsichtig zu dosieren. Wir führen Wasabi des
chinesischen Herstellers Kingzest.

• Gari bzw. Pickled Ginger
Süss-sauer eingelegter Ingwer. Es wird gerne zwischen den Sushi-Häppchen
gegessen, um die Aromen im Mund zu neutralisieren und sich auf die nächste
Sushi-Portion einzustimmen.

• Noriblätter
Das sind getrocknete und gepresste Seetangblätter. Beim Sushigericht werden
die Zutaten in die Noriblätter eingerollt und dann häppchenweise mit den Blättern
gegessen.

• Bonito-Flocken
Würzflocken, die aus dem Bonitofisch hergestellt werden. Der Bonito gehört
zur selben Familie wie Thunfisch und Makrele. Er ist in der japanischen Küche
sehr beliebt. Für die Flockenherstellung wird der Fisch nacheinander gekocht,
getrocknet, geräuchert und zerkleinert.
Bonitoflocken werden zusammen mit Seetang zu einer Fischbrühe zubereitet,
dem Dashi. Das Dashi ist Grundlage von einigen Sushi-Zutaten, aber auch von
anderen japanischen Gerichten, wie der Misosuppe.

• Sake
Sake heisst der japanische Reiswein. Sake wird in Japan gerne als Aperitif
oder Verdauungshilfe getrunken. Bei  Sushi-Gerichten wird er gerne auch mal
den Dipsaucen beigegeben.


beliebte asiatische Speiseöle
 

 
• Reisöl
Öl aus der Kleie des Jasminreis. Sehr gut für das Kochen mit dem Wok und für
Salatdressings. Rauchpunkt 215°C. 

• Soyabohnenöl
Wird gerne verwendet zum Backen, Braten, für Fondue und für kalte Zubereitungen. 
Rauchpunkt 180°C. 

• Erdnussöl
Sehr gut geeignet für das Kochen mit dem Wok und für das Braten von Fisch.
Rauchpunkt bei 200 - 230°C!

• Kokosnussöl & Kokosfett
Wird aus dem Kopra, dem getrockneten Fruchtfleisch der reifen Kokosnuss
hergestellt. Besonders fein und gesund zum Braten. Als Öl auch für Kuchen,
Desserts und Salate empfehlenswert. Rauchpunkt bei 190 - 200°C.
Gesundheitstipp: Unverdünntes Kokosnussöl wird in Asien gerne äusserlich und
innerlich zur Haut-, Mund-, Haar- und Magen-Darm-Pflege hergenommen!

• Palmöl bzw. Palmfett
Wird aus dem Fruchtfleisch der Palmfrüchte der Ölpalme hergestellt. Ist bei Zimmer-
temperatur fest und schmilzt bei ca. 30 bis 40°C zu flüssigem Öl. In Asien und
Afrika weit verbreitetes und beliebtes Fett zum Kochen, Braten und Frittieren.
Rauchpunkt bei 220°C!

Info: der Rauchpunkt von Ölen...
ist diejenige Temperatur, ab der die Öle Rauch entwickeln und damit auch
gesundheitsschädliche und krebserregende Substanzen. Im Gegensatz zu den
Salatölen sind bei den Bratölen die mehrfach ungesättigten Fettsäuren ungesund,
da sie beim Erhitzen schnell  oxidieren und sich umwandeln.
Der Rauchpunkt von Butter z.b. liegt bei 175 °C, von Margarine bei 170 °C,
von Weizenkeimöl bei 135°C, von Kürbiskernöl bei 120 °C. Beim Braten, Schmoren
und Grillen sollte ein Öl mit Rauchpunkt von mindestens über 180 °C  gewählt
werden. Das Frittieren erfordert ein Öl mit Rauchpunkt von deutlich über 200 °C.
Generell sind alle kaltgepressten Öle zum Braten ungünstig, alle raffinierten
Öle
sind dafür eher günstig.
Rapsöl kaltgepresst hat z.b. einen Rauchpunkt zwischen 130 °C und 190°C, Rapsöl
raffiniert hat 220 °C; Sonnenblumenöl kaltgepresst hat 110°C, raffiniert hat es
220 °C als Rauchpunkt!!

• Sesamöl, hell & dunkel
Öl aus Sesamsamen. Das helle Sesamöl wird aus naturbelassenen Sesamsamen
hergestellt, hat einen sehr milden Geschmack und wird in Asien gerne
für kalte Speisen, Salate, zum Kochen und zum kurzen Braten hergenommen.
Der Rauchpunkt von unraffiniertem Sesamöl liegt bei 180°C.
Das dunkle Sesamöl wird aus gerösteten Sesamsamen gewonnen und hat ein
intensives, angenehm nussiges Aroma. Es wird in der Regel erst nach dem
Kochen oder zu kalten Speisen zur Aromaergänzung beigegeben.
Wir führen übrigens auch Sesampasten, beliebt für Dressings, Saucen, Marinaden
und Brotaufstrich.
Sesamöl wird in der Ayurvedamedizin Indiens auch sehr gerne innerlich
zur Entgiftung und äusserlich als Massage- und Hautpflegeöl hergenommen.

• Süssmandelöl
Feines Speiseöl aus dem Fleisch der Steinfrüchte des Mandelbaumes. Es wird
vor allem für Süssspeisen, Müslis, Salate und Gemüse hergenommen. Eignet sich
aber auch sehr für die Hautpflege. Zu beachten: Es gibt neben dem Süss-
mandelöl auch das Bittermandelöl, welches nur äusserlich angewendet wird und
bei innerlicher Anwendung giftig ist.

• Ingweröl
Speise- und Massageöl aus dem Fruchtfleisch der Ingwerwurzel. Mit Anteilen von
Rapsöl und Sojabohnenöl. Für Salate, Gemüse und Wokgerichte.
Gesundheitstipp: Ingweröl ist auch beliebt für die äussere Anwendung, z.b. für die
Muskel- und Gelenkdurchblutung.

beliebte asiatische Essige

     
 • Kokosessig
Feiner lieblich-aromatischer leicht fruchtiger Essig aus fermentiertem Kokossaft.
Besonders gut zu Fisch, Meeresfrüchten, Gemüsen und Salaten sowie für Dipsaucen.

• Zuckerrohressig
Auf den Philippinen beliebter milder Essig, der aus Zuckerrohrsaft hergestellt wird,
jedoch keinen Restzucker enthält. Er ist vielseitig verwendbar und wird wegen
seiner leichten Schärfe besonders gerne zum Einlegen von frischen Gemüsen
und Gewürzen und auch für Dipsaucen hergenommen.

• Gewürze-Zuckerrohressig
Zuckerrohressig mit eingelegten frischen Gewürzen wie Zwiebeln, Chili, Knoblauch.

• Reisessig, hell & dunkel
Besonders milder Essig aus fermentiertem Reis oder aus Reiswein. Sehr beliebt
in Japan und China. Vielseitig einsetzbar. Wird speziell auch für Sushi zum
Würzen des Reises hergenommen.
Gesundheitstipp: Reisessig kann mit Wasser verdünnt getrunken werden, pflegt
und reinigt dabei den Darm und unterstützt die Entschlackung.
Wir führen sowohl den hellen Reisessig, aus Reiswein und ohne Zusätze
hergestellt, als auch den dunklen Reisessig, aus fermentiertem Klebereis,
Weizenkleie, Salz und Zucker.

Fischsaucen und Fischpasten

Wir führen die Fischsaucen einiger bekannter thailändischer Hersteller.

• Fischsaucen der Marke Squid
• Fischsaucen der Marke Oyster
• Fischsaucen der Marke Tiparos
• Fischsaucen der Marke Megachef

Zutaten der Fischsaucen: 66 - 77 % Sardellen, sowie Wasser, Salz, Zucker.
Traditionellerweise werden die Sardellen gesalzen und in einen mehrmonatigen,
teilweise bis zu 2 Jahre andauernden Fermentierungsprozess geführt, bevor die
Sauce fertiggestellt werden kann.
Verwendung: Fischsaucen werden in der asiatischen Kost gerne hergenommen,
um ein Essen zu salzen oder im Geschmack zu verstärken. Sie können
für Dipsaucen und viele unterschiedliche Gerichte eingesetzt werden, also
ganz ähnlich wie Sojasaucen.
Häufig werden die Fischsaucen noch mit Zitrone, Zucker, Chili und Knoblauch
ergänzt und vermengt. Besonders beliebt sind die Fischsaucen in der thailändischen,
vietnamesischen und koreanischen Küche.
Wer Fischsaucen mag aber Vegetarier bleiben möchte, kann ersatzweise
die "Vegetarian Oyster Sauce" der Marke Mama Sita probieren. Schmeckt nach
Fischsauce, ist aber garantiert r
ein vegetarisch. --> s.o. philippinische Produkte
von Mama Sita's.

• Gouramy Fischpaste
Diese Fischpaste der thailändischen Marke Suree enthält 50 % Guramifisch, dazu
Reismehl und Salz. Die Paste ist eine thailändische und indonesische Delikatesse
und wird gerne zum Würzen und Salzen von Suppen, Reis- und Currygerichten
hergenommen.

• Worcestershiresauce
Das klassische englische Original einer Worcestersauce, von dem bekannten
Hersteller Lea & Perrins. Es stellt die westliche Variante einer Fischsauce dar.
Hauptzutaten: Sardellen, Tamarinde, Malzessig, Branntweinessig, Melasse,
Zucker, Salz. Sehr beliebt.

Garnelen- und Krabbenpasten

• Garnelensaucen und -pasten
Wir führen Garnelenpasten und Garnelensaucen aus Thailand und Vietnam.
Sie werden wie  ähnlich Fischsaucen hergestellt und verwendet. Auch der
Geschmack hat Ähnlichkeit, ist allerdings noch intensiver und würziger als bei
Fischsaucen. Garnelensaucen und -pasten werden besonders gerne zum Würzen
von Currygerichten oder für Dipsaucen hergenommen.

• Krabbenpasten
Sie bestehen aus Krabbenfleisch, Sojabohnenöl, Knoblauch und Salz.
Sie sind sehr beliebt in Thailand, Korea und auf den Philippinen. Verwendet
werden sie ähnlich wie Garnelenpasten. Sie schmecken jedoch nicht so intensiv.

Würzmittel aus Früchten

• Tamarindenwürzen
Wir führen Tamarindenpuree und Tamarindenpasten aus Thailand und Malaysia.
Der Geschmack dieser Würzmittel ist geprägt durch die süss-sauren Aromen der
beliebten asiatischen
Baumfrucht. Die Zutaten sind 80 - 86 % Tamarindenfrucht
sowie Wasser, Salz und z.T. Zitronensäure.
Tamarinden, auch bekannt unter dem Namen Sauerdatteln, sind die Hülsen-
früchte des Tamarindenbaumes. Im Innern der länglichen Hülsen sind die
eigentlichen Früchte, die aus Fruchtsamen und Fruchtmark bestehen und intensiv
süss-sauer schmecken. Die Frucht wird weltweit gerne als Zutat für Würzmittel
hergenommen. Tamarindenspeisen und -getränke sind besonders beliebt in
Thailand, Indien, Mexiko und im Nahen Osten.
Verwendung der Tamarindenpasten: Besonders für Currygerichte, Laksa-Nudel-
suppen, indonesische Sambal-Würzsaucen, zu Garnelen, Snacks und als
sehr feine Aromaergänzung bei allen scharfen Gerichten.

• Pflaumensaucen
Wir führen die Pflaumensauce der thailändischen Marke Healthy Boy Brand.
Sie besteht aus 2% Pflaumen, Zucker, Wasser, Essig, Topiasstärke, Salz
und schmeckt süss-sauer.
Verwendung: Pflaumensaucen sind ein beliebtes traditionelles chinesisches
Würzmittel, das vor allem für Pekingente, Rippchen, verschiedene Grillrezepte
oder chinesische Pfannkuchen hergenommen wird.

• Mango-Limetten-Saucen
Wir führen die Mango-Limettensaucen der thailändischen Marke Lobo.
Verwendung: Die Sauce ist aromatisch und fruchtig-scharf und wird gerne
für gekochtes Fleisch, für alle Arten von Gebratenem, insbesondere auch
zu Fisch-, Garnelen- und Krabbengerichten, sowie zu Rohkstsalaten und
Kartoffelsalat hergenommen.

• Bananen-Chili-Saucen
Wir führen die Bananen-Chili-Saucen der philippinischen Marke UFC.
Die süss-scharfe Sauce besteht aus 35 % Bananen, Wasser, Zucker, Salz
und einigen weiteren Gewürzen. Sie ist auf den Philippinen äusserst beliebt
als Dippsauce für Hühnchen und Burger sowie für Grillmarinaden. Die Sauce
kann generell wie Ketchup hergenommen werden.

zum Seitenbeginn         zurück zur Übersichtsseite: Gewürze und Saucen